Veröffentlicht: 03.05.2017 unter aus dem Ortsverein

Pressemitteilung SPD KV Harz Frühlingsfest 20.5. 2017 in Halberstadt

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Am 20. Mai freuen wir uns darüber,  viele Bürgerinnen und Bürger zum Frühlingsfest der Harzer SPD von 13 bis 17 Uhr in die „Bürgergärten“, Judenstraße, Halberstadt zu begrüßen. Für Musik, Verpflegung und Unterhaltung für die ganze Familie ist gesorgt.“  Das Fest wird mit der Trommelgruppe der Diakonie Werkstätten Halberstadt gGmbH eröffnet. Die Begrüßung erfolgt durch den SPD-Kreisvorsitzenden Tobias Kascha und den Ortsvorsitzenden Michael Kröber. Es folgt das Zumba Programm mit Tino Sawall. Der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn stellt die Mitwirkenden vor, so das Kinderschminken, Bücherflohmarkt, Tombola, Hüpfburg, die Live-Band “Stereo 68″ und die  Line Dance Gruppe sowie weitere Partner des SPD Frühlingsfestes. Der SPD Bundestagskandidat Dr. Eberhard Brecht wird ein Grußwort halten.
Die Harzer SPD lädt die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit dem SPD-Bundestagskandidaten Dr. Eberhard Brecht und der SPD Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn in die „Bürgergärten“ in der Judenstraße Halberstadt recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Kascha, Kreisvorsitzender SPD Harz

17966515_1923970017861626_3877700276260489690_o

Veröffentlicht: 03.05.2017 unter aus dem Land

Lischka: „Ich unterstütze das Anliegen der Volksinitiative ausdrücklich“

lischka 300x300Zur Volksinitiative für mehr Lehrerinnen und Lehrer in Sachsen-Anhalt erklärt der SPD-Landesvorsitzende Burkhard Lischka:
„Ich begrüße und unterstütze das Anliegen der Volksinitiative ausdrücklich. Mit die größte Verantwortung von Landespolitik ist es, unseren Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Dies gelingt jedoch nicht mit einer Unterrichtsversorgung von 98 Prozent, wo der Ausfall von Schulstunden droht, zum Regelfall zu werden.

Gerade weil wir als SPD Mitverantwortung für den Personalabbau der vergangenen Jahre tragen, haben wir während der Koalitionsverhandlungen alle Energie darauf verwendet, dass die Unterrichtsversorgung wieder deutlich verbessert wird. Im Koalitionsvertrag haben sich daher alle Partner auf das Ziel einer flächendeckenden Unterrichtsversorgung von 103 Prozent verständigt. Wir sichern Bildungsminister Marco Tullner jegliche Unterstützung zu, dieses Ziel zu erreichen. Dies gelingt aber nicht durch Rechentricks, sondern nur durch echte, zusätzliche Neueinstellungen. Meine Erwartung an die gesamte Landesregierung ist, diese dringend nötigen Neueinstellungen möglichst schnell zu realisieren.

Veröffentlicht: 22.04.2017 unter aus dem Land

Sarah Schulze neue Vorsitzende der sozialdemokratischen Frauen in Sachsen-Anhalt

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hat bei ihrer ordentlichen Landeskonferenz einen neuen Vorstand gewählt. Dabei gab die langjährige Vorsitzende Corinna Reinecke den „Staffelstab“ weiter. Seit 2006 stand die Wittenbergerin an der Spitze der ASF Sachsen-Anhalt und sorgte dafür, dass sich die ASF immer wieder erfolgreich Gehör verschaffen konnte, wenn es um die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Teilen der Gesellschaft ging. Für den neuen Vorstand war Reinecke nicht erneut angetreten.

Zur neuen Landesvorsitzenden wurde einstimmig die Magdeburgerin Sarah Schulze mit 19 Stimmen gewählt (Porträtfoto beigefügt). Die 31-jährige Juristin gehörte dem Landesvorstand bislang als stellvertretende Vorsitzende an. „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen der Frauen. In den kommenden zwei Jahren wollen wir mit der ASF und der SPD viel bewegen – für eine geschlechtergerechte Gesellschaft in unserem Land.“

Veröffentlicht: 05.04.2017 unter aus dem Land

Sachsen-Anhalt atmet auf: SPD will Nichtraucherschutz und Prävention bei Jugendlichen und Schwangeren verstärken

„Rauchen macht abhängig und krank – das ist mittlerweile eine Binsenweisheit. Umso wichtiger ist es, besondere Risikogruppen zu schützen. Die höchste Raucherquote unter Jugendlichen, ein starker Anstieg bei Schwangeren: Mit solchen ,Spitzenwerten‘ für Sachsen-Anhalt dürfen wir uns auf keinen Fall abfinden.“ Das erklärte die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, heute im Vorfeld der morgen beginnenden Landtagssitzung.

Die Koalitionsfraktionen bringen auf Initiative der SPD den Antrag „Sachsen-Anhalt atmet auf – Nichtraucherschutz und Prävention verstärken“ in den Landtag ein. Das Ziel ist ein Gesamtkonzept für ein Anreiz-, Interventions- und Begleitsystem insbesondere für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Schwangeren.