Veröffentlicht: 16.05.2007 unter aus dem Land

Sachsen-Anhalt bildet Schülerrichter aus

 Sachsen-Anhalts Justiz baut im Rahmen eines Modellprojekts
in Halberstadt die ersten „Schülergremien“ auf. Vorbild für diese kriminalpädagogischen
Gremien sind „Schülerrichter“ und „Teen-Courts“ anderer Bundesländer. In
Schülergremien reden geschulte Jugendliche – eingebunden in das strafrechtliche
Ermittlungsverfahren – mit jungen Beschuldigten über deren Taten und legen eine
Sanktion fest – wie zum Beispiel die Teilnahme an Verkehrsunterricht oder die
schriftliche Auseinandersetzung mit dem Geschehenen.

Sachsen-Anhalts Justizministerin Professor Angela Kolb
warb heute vor Schülern, Lehrern und Elternvertretern in Halberstadt für das
Projekt. Sie sieht Schülergremien als Weg, einen Beitrag im Kampf gegen
Jugendkriminalität zu leisten. „Jugendlichen ist die Meinung Gleichaltriger oft
besonders wichtig. Die Reaktion von Altersgenossen führt zu einer intensiveren
Auseinandersetzung mit der Tat. Das kann eine Verhaltensänderung bewirken.“
Zugleich machten die Schüler, die in den Gremien mitarbeiten, wertvolle Erfahrungen.

Weiterlesen »

Veröffentlicht: 09.05.2007 unter aus dem Land

Krea(k)tiv gegen Rechtsextremismus: Siegerideen werden umgesetzt

 Justizministerin Prof. Angela Kolb und Winfried Willems, Staatssekretär im Kultusministerium, haben bei einer Festveranstaltung im Justizministerium die Sieger im Schülerwettbewerb „Alles rechtens?“ ausgezeichnet.

Den Wettbewerb hatte Sachsen-Anhalts Justizministerium mit Unterstützung des Kultusministeriums zum dritten Mal gestartet. Unter dem Motto „Krea(k)tiv gegen
Rechtsextremismus“ setzten sich Schüler aus Sachsen-Anhalt mit den Themen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus auseinander.

Weiterlesen »